Schuharten Damen

Diese Schuhe werden ausschließlich von Damen getragen:

total verrückter Schuh

Schuharten Herren und Damen

Diese Schuhe werden sowohl von Damen als auch von Herren getragen und werden deshalb Unisex-Schuhe genannt:
Schnäppchen
Shopping-Tipps

Schuhe gezielt zu kaufen ist eine kleine Kunst. Wir wollen Ihnen dabei helfen die perfekten Schuhe zu finden.

Turnschuhe waschen


Turnschuhe waschenWenn die Turnschuhe oder die Zumba-Schuhe verschwitzt sind oder beim Outdoor-Sport viel Schmutz abbekommen haben, entsteht schnell das Bedürfnis, sie zu waschen. Man sollte aber nicht gleich drauf loslegen und seine Turnschuhe schnell in die Waschmaschine stecken, ohne sich vorher gründlich zu informieren. Es kann bei der Reinigung von Turnschuhen nämlich ganz schön viel schief gehen:

Risiken beim unsachgemäßen Waschen von Turnschuhen

    • Falls die Turnschuhe Metallteile tragen, kann die Waschmaschine beim Waschen der Turnschuhe beschädigt werden.
    • Beim Reinigen von Turnschuhen in der Waschmaschine besteht die Gefahr, dass die Dämpfung der Turnschuhe verloren geht.
    • Gibt man Weichspüler in die Waschmaschine, kann das Leder der Turnschuhe beim Waschen porös werden.
    • Aufgrund von Feuchtigkeit und hohen Temperaturen kann sich der Kleber von den Turnschuhen lösen.
    • Werden die Turnschuhe zu häufig gewaschen, kann das Leder ohne Zugabe von Weichspüler porös werden.
    • Das Material von Turnschuhsohlen verträgt sich nicht gut mit Reinigungsmitteln – insbesondere bei höheren Temperaturen –, sodass es in jedem Fall ein Risiko darstellt, Turnschuhe zu waschen.
    • Werden die Turnschuhe nach dem Waschen nicht mit Zeitungspapier ausgestopft, kann es durch das langsame Trocknen zur Schimmelbildung und damit zu bestialischem Gestank kommen.

Tipps gegen stinkende Schuhe gibt es hier.

  • Will man die Turnschuhe mit der Hand waschen, ohne sie danach in der Waschmaschine zu schleudern, dann dauert der Trocknungsprozess noch länger, sodass sich die Wahrscheinlichkeit der Schimmelbildung erhöht.
  • Werden die Turnschuhe bei zu hohen Temperaturen gereinigt, können sie einlaufen, sodass sie im schlimmsten Fall nicht mehr passen. Eine Reinigung bei zu hohen Temperaturen kann aber auch dazu führen, dass die Farbe herausgewaschen wird oder verblasst.
  • Ein großes Risiko dafür, dass die Turnschuhe ihre Form und Größe verändern, besteht, wenn man sie nach dem Waschen in den Wäschetrockner gibt. Zwar sorgt diese Behandlung aufgrund des schnellen Trocknens für mehr Hygiene, doch sollte man sich vorher gut überlegen, ob es wirklich keine andere Alternative mehr gibt.
  • Lederschuhe sollte man pro Paar und „Lebenszeit“ am besten nur ein einziges Mal waschen, da das Material zu sehr unter dieser Behandlung leidet.

Turnschuhe in der Waschmaschine waschen – Eine Anleitung

  1. Bevor Sie die Turnschuhe waschen, sollten Sie unter der Dusche oder unter dem Wasserhahn den gröbsten Dreck entfernen. Gegebenenfalls hilft es auch, zuvor den getrockneten Dreck mit einer Schuhbürste abzubürsten.
  2. Vor dem Waschen sollte man auf jeden Fall die Einlegesohlen entfernen. Die Einlegesohlen kann man vorsichtig mit der Hand waschen und nachher am Wäscheständer trocknen lassen. Noch besser: Gönnen Sie sich ein paar frische Einlegesohlen!
  3. Auch die Schnürsenkel sollte man vor dem Waschen der Turnschuhe entfernen und separat reinigen.
  4. Man sollte die Turnschuhe im Feinwaschgang reinigen bzw. im Programm „Pflegeleicht“.
  5. Wenn Sie eine Waschmaschine mit Turnschuhfunktion besitzen, sollten Sie dieses Programm auch benutzen, wenn Sie Ihre Turnschuhe waschen.
  6. Auf die Verwendung von Weichspüler sollte verzichtet werden, da dieser das Leder beschädigen kann.
  7. Waschen Sie die Turnschuhe oder auch andere Schuhe nicht gemeinsam mit Klamotten. Sie sollten die Turnschuhe aber auch niemals alleine in die Waschmaschine stecken, da sonst einerseits die Reibung fehlt und es andererseits zu Beschädigungen der Waschmaschine kommen kann.
  8. Waschen Sie Turnschuhe gemeinsam mit großen Bettlaken oder Handtüchern, sodass die Turnschuhe die Waschmaschine beim Schleudergang nicht beschädigen. Am besten geben Sie Ihre  Turnschuhe in einen Kissenbezug mit Reißverschluss. Alternativ gibt es Schuhwaschbeutel zu kaufen.
  9. Die beste Temperatur zum Waschen von Turnschuhen: 30-40 Grad. Die meisten Bakterien, die für stinkende Schuhe verantwortlich sind, werden aber erst bei mindestens 60 Grad abgetötet. Ob das Leder diese Temperatur überlebt, ist jedoch fraglich und lässt sich nicht prophezeien.
  10. Kunstleder-Schuhe sollte man nicht bei mehr als 30 Grad waschen.
  11. Nach dem Waschen: Turnschuhe mit Zeitungspapier ausstopfen – auf diese Weise trocknen sie schneller, womit Schimmelbildung entgegengewirkt werden kann. Außerdem bewirkt die Füllung mit Zeitungspapier, dass die Turnschuhe nach der Reinigung ihre Form behalten. Das Zeitungspapier sollte mehrmals gewechselt werden, sodass die Feuchtigkeit optimal aufgesogen wird.
  12. Zum Trocknen der Schuhe gestaltet sich der Einsatz des Wäschetrockners als riskant: Zu groß ist die Gefahr, dass die Schuhe eingehen oder dass das Leder porös wird. Am schnellsten trocknen Turnschuhe unter Einsatz eines Schuhtrockners. Dieser bewirkt, dass die Schuhe sehr schnell trocknen, sodass die Bildung von Bakterien oder Schimmel vermieden wird.
  13. Im Sommer können die Schuhe auch in die Sonne gestellt werden. Aber Vorsicht: Zu lange sollten die Schuhe nicht in der prallen Sonne stehen, da das Leder sonst porös werden kann.
  14. Nachdem Sie die Schuhe gewaschen und getrocknet haben, sollten Sie ein mildes Schuhpflegeöl benutzen.
  15. Die Ränder der Turnschuhe werden beim Waschen in der Waschmaschine oder auch bei der Reinigung mit der Hand häufig nicht richtig weiß. In diesem Fall kann es helfen, die Ränder mit einem weißen Radiergummi abzurubbeln.
  16. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die Turnschuhe waschen sollten oder nicht, überlegen Sie sich Folgendes: Sind die Turnschuhe günstig gewesen? Oder sind die Schuhe so dreckig bzw. riechen sie so schlecht, dass Sie sie sonst wegwerfen müssten? Dann gehen Sie das Risiko ein und waschen die Turnschuhe.

Schuhe putzen

Turnschuhe mit der Hand waschen

  • Turnschuhe sollte man nicht zu häufig mit der Waschmaschine reinigen! Besser ist es, den Dreck mit einer Bürste abschrubben oder zur Vorbeugung von Stinkeschuhen dickere Socken tragen, die den Schweiß aufsaugen!
  • Wenn man Turnschuhe mit der Hand waschen will, sollte man dafür im Idealfall Sattelseife verwenden (alternativ ist auch Kernseife geeignet): Sattelseife bewirkt eine Rückfettung des Leders, sodass die Schuhe beim Waschen nicht austrocknen.

Gibt es einen Königsweg, Turnschuhe zu waschen?

Nein, einen Königsweg scheint es leider nicht zu geben. Wie in vielen anderen Fällen gilt auch für schmutzige Turnschuhe: Vorbeugen ist besser als heilen!

Wie kann man Turnschuhe und andere Schuhe am besten sauber halten?

  • Die Schuhe direkt nach dem Kauf imprägnieren.
  • Verschwitzten Schuhen mit dicken Socken vorbeugen.
  • Außen beschmutzte Schuhe können mit einer Bürste und mit Lederseife und Wasser gewaschen werden.
  • Nach dem Waschen sollte man eine fetthaltige Pflege (zur Not hilft auch eine handelsübliche Gesichts- oder Körpercréme) auftragen.

Saubere Schuhe wünscht Ihnen das Damenschuhlexikon!

Bild 1: © TrudiDesign /– Fotolia.com

Bild 2: Copyright zhekos – bigstockphoto.com

sport-leggings-banner
Wissen über Schuhe

Dieses Wissen über Schuhe gehört zur Bildung eines jeden Modeliebhabers:

Tipps und Tricks zum Thema Schuhe

Schuh-Kolumne

Schuhe sind mehr als nur Wegbegleiter, Markenzeichen und Bekleidungsstück. Schuhe können über das Schicksal von Menschen bestimmen:
Fragezeichen
Sie wünschen sich Informationen zu einem bestimmten Schuhthema? Legen Sie Ihren Wunsch in den Schuhkarton!