Schuharten Damen

Diese Schuhe werden ausschließlich von Damen getragen:

total verrückter Schuh

Schuharten Herren und Damen

Diese Schuhe werden sowohl von Damen als auch von Herren getragen und werden deshalb Unisex-Schuhe genannt:
Schnäppchen
Shopping-Tipps

Schuhe gezielt zu kaufen ist eine kleine Kunst. Wir wollen Ihnen dabei helfen, die perfekten Schuhe zu finden.

 

Sie haben ein Startup im Bereich Schuhe und möchten es gern vorstellen? Dann wenden Sie sich einfach an uns!

Schuhe fürs Vorstellungsgespräch

Schuhe fürs Vorstellungsgespräch

Wer zum Vorstellungsgespräch eingeladen ist, sollte unbedingt genau auf die Auswahl der richtigen Kleidung achten. Es gibt zwar keine festen Regeln, welche Schuhe zum Vorstellungsgespräch erlaubt sind und welche nicht, doch sollte der berufliche Erfolg keinesfalls an den falschen Schuhen scheitern. Schuhe scheinen auf den ersten Blick nebensächlich zu sein, doch glauben manche Menschen, an den Schuhen anderer Menschen deren Charaktereigenschaften ablesen zu können (siehe auch: Zeig mir deine Schuhe, und ich sag dir, wie du tickst). Neben Ihrer fachlichen Qualifikation und Ihrer persönlichen Art wird bei Vorstellungsgesprächen oft – bewusst oder unbewusst – darauf geachtet, ob Sie ein Gespür für Stil haben. Und genau das können Sie anhand der Auswahl der richtigen Kleidung präsentieren.

Damit Sie die schlimmsten Fehlerquellen vermeiden, haben wir für Sie zehn wertvolle Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen können, die richtigen Schuhe für Ihr Vorstellungsgespräch zu finden.

Tipp 1: Vermeiden Sie beim Vorstellungsgespräch Schuhe in auffälligen Farben

Auch wenn Sie in Ihrer zukünftigen Position keinen Kundenkontakt haben, hinterlassen schwarze oder dunkelbraune Schuhe beim Vorstellungsgespräch einen seriösen Eindruck. Wenn Sie sich in der kreativen Branche bewerben, können Sie anhand von Accessoires wie Schals oder anhand einer Kette dezent Akzente setzen. Bei den Schuhen hingegen zeugt eine konservative Wahl von Vertrauenswürdigkeit.

Tipp 2: Vermeiden Sie Schuhe mit zu hohen Absätzen

10 cm hohe Pfennigabsätze sollten Ihrer Freizeit vorbehalten sein. Wenn Sie sich für einen Bürojob bewerben, sollten Sie stattdessen bei Vorstellungsgesprächen zu Schuhen ohne Absatz oder mit gemäßigt hohem Absatz greifen: Überzeugen Sie mit Understatement! Angemessen sind beispielsweise Halbschuhe, Hochfrontpumps oder klassische Pumps. Auch schlichte College-Schuhe oder Schnürschuhe aus dunklem Leder sind eine gute Wahl.

Tipp 3: Vermeiden Sie auffällige Absätze

Wedges sind im Trend, und Plateauschuhe mögen Sie am liebsten? Beim Vorstellungsgespräch sollten Sie jedoch alle Schuhe vermeiden, die in irgendeiner Weise auffallen – sei es durch die Farbe oder durch die Breite ihres Absatzes. Ausnahme: Bewirbt man sich in der Modebranche, sollte die Wahl der Kleidung auf den modischen Stil des Unternehmens abgestimmt sein. Sind Keilschuhe gerade in und werden von dem Unternehmen hergestellt, können Sie mit den Wedges in diesem Fall sogar positiv auffallen.

Tipp 4: Vermeiden Sie beim Vorstellungsgespräch offene Schuhe

Sandalen sind in vielen Büros nicht gern gesehen. Wer beim Vorstellungsgespräch zu offenen Schuharten greift, macht deshalb einen schlechten ersten Eindruck. Tragen Sie daher beim Vorstellungsgespräch – und auch danach, falls Sie den Job bekommen haben – unbedingt geschlossene Schuhe. In vielen Büros herrscht eine weniger strenge Kleiderordnung. Orientieren Sie sich am besten daran, wie sich Ihre Kollegen kleiden.

Tipp 5: Vermeiden Sie zu legere Schuhe

Turnschuhe, Chucks oder Canvas-Schuhe sollten Sie lieber in Ihrer Freizeit tragen. Für das Vorstellungsgespräch dürfen es ruhig etwas feinere Lederschuhe sein. Das zeugt davon, dass Sie sich ernsthaft für den Job interessieren und dass Sie sich Gedanken gemacht haben, wie Sie gut rüberkommen.

Tipp 6: Vermeiden Sie Schuhe mit übermäßiger Schafthöhe

Stiefel sehen sexy aus, sind beim Vorstellungsgespräch aber fehl am Platz. Wenn Sie einen seriösen Eindruck hinterlassen wollen, sollte der Schaft der Schuhe maximal bis zu den Knöcheln reichen. Die Schafthöhe von Ankle Boots ist mit einem verbindlichen Auftreten gerade noch zu vereinbaren. Allerdings hängt die Wirkung eines Schuhs auch stark von dem Material des jeweiligen Modells ab: Von der Wahl auffälliger Materialien wie Lack oder Latex ist bei Vorstellungsgesprächen generell abzuraten, schlichte Leder-Stiefeletten in gedeckten Farben hingegen zeugen von Stilbewusstsein.

Tipp 7: Tragen Sie beim Vorstellungsgespräch neue Schuhe

Manche Menschen messen Details sehr viel Wert bei und denken, an den Schuhen den Charakter eines Menschen ablesen zu können. Sieht man Ihren Schuhen an, dass Sie sie schon ein Jahr lang tragen, zeugt das beim Vorstellungsgespräch nicht gerade von Ihrer Bereitschaft, sich für den Job zu engagieren. Tragen Sie deshalb unbedingt gepflegt aussehende Schuhe.

Tipp 8: Mit sauberen Schuhen beim Vorstellungsgespräch einen tadellosen Eindruck hinterlassen

Eigentlich ist es selbstverständlich, soll der Vollständigkeit halber aber dennoch erwähnt werden: Putzen Sie Ihre Schuhe vor dem Vorstellungsgespräch! Schmutzige Schuhe zeugen ebenso wie Schuhe mit abgewetzten Sohlen davon, dass Sie sich nicht allzu viel Mühe gemacht haben. Der Personaler schließt daraus, dass Sie sich für den Job nicht ins Zeug legen werden und stellt lieber jemanden ein, der neben den erforderlichen fachlichen Qualifikationen auch ein gepflegtes Äußeres mitbringt.

Tipp 9: Kombinieren Sie die Schuhe richtig

Achten Sie beim Vorstellungsgespräch nicht nur darauf, die richtigen Schuhe auszuwählen: Erst die richtige Kombination der Schuhe macht Ihr Auftreten perfekt. Je nachdem, für welche Schuhe Sie sich entschieden haben, können Sie im Damenschuhlexikon unter dem jeweiligen Lexikoneintrag nachlesen, welche Kombination stimmig wirkt. Zudem sollten Sie gut auf die Farbauswahl achten. Faustregel: Beim Vorstellungsgespräch lieber zu unauffällig als zu aufdringlich kleiden!

Tipp 10: Schuhe sind beim Vorstellungsgespräch eine bedeutende Nebensache

Nicht vergessen: Es reicht beim Vorstellungsgespräch nicht, allein auf Äußerlichkeiten wie Schuhe zu achten. Bereiten Sie sich deshalb gründlich vor, informieren Sie sich über das Unternehmen und überlegen Sie sich, welche Fragen gestellt werden könnten. Außerdem sollten Sie auch selbst Fragen parat haben. So können Sie dem Unternehmen zeigen, dass Sie sich bereits im Vorfeld informiert haben.

Viel Erfolg bei Ihrem Vorstellungsgespräch wünscht Ihnen das Damenschuhlexikon!

Bild: © FotolEdhar – Fotolia.com

Wissen über Schuhe

Dieses Wissen über Schuhe gehört zur Bildung eines jeden Modeliebhabers:

Tipps und Tricks zum Thema Schuhe

Schuh-Kolumne

Schuhe sind mehr als nur Wegbegleiter, Markenzeichen und Bekleidungsstück. Schuhe können über das Schicksal von Menschen bestimmen:
Fragezeichen
Sie wünschen sich Informationen zu einem bestimmten Schuhthema? Legen Sie Ihren Wunsch in den Schuhkarton!