Schuharten Damen

Diese Schuhe werden ausschließlich von Damen getragen:

total verrückter Schuh

Schuharten Herren und Damen

Diese Schuhe werden sowohl von Damen als auch von Herren getragen und werden deshalb Unisex-Schuhe genannt:
Schnäppchen
Shopping-Tipps

Schuhe gezielt zu kaufen ist eine kleine Kunst. Wir wollen Ihnen dabei helfen, die perfekten Schuhe zu finden.

 

Sie haben ein Startup im Bereich Schuhe und möchten es gern vorstellen? Dann wenden Sie sich einfach an uns!

Fachbegriffe Handtaschen

Wer Handtaschen – etwa beim Einkaufen in einem Laden oder im Kontext der Eingabe eines Suchbegriffs in eine Suchmaschine – präzise und fachmännisch beschreiben will, benötigt hierfür einige Wörter, auch zur Bezeichnung der gewünschten Bestandteile oder Features.

Einen Überblick über die wichtigsten Handtaschennamen und Taschennamen erhalten Sie im Handtaschenlexikon.

Wir haben wichtige Begriffe zur Beschreibung von Handtaschen für Sie gesammelt und stellen Ihnen diese kurze Liste mit wichtigen Fachbegriffen bereit.

 

Wichtige Bestandteile von Handtaschen sind:

– der Bezug (z. B. Stoffbezug einer Tasche, Wendebezüge)

– der Bügel (z. B. rundlicher Bügel oder breiter Bügel; meist rundlicher Tragebügel einer Handtasche)

– der Deckel (selten; Abdeckung für Taschenkörper)

– die Fächer (außen oder innen – Außenfach oder Innenfach – dienen der Unterteilung einer Handtasche)

– die Form (z. B. trapezförmig, baguetteförmig, rund, eine bauchige Tasche)

– die Füße (relativ selten; Der äußerliche Boden eines Taschenkörpers wird durch die Füße geschont.)

– das Futter (zwischen Innenbezug und dem Außenmaterial einer Handtasche)

– der Gurt (zum Umhängen – Umhängegurt)

– das Handtaschendesign (Material, Form und Stil einer Handtasche)

– der Henkel (zum Tragen einer Tasche – Henkeltasche)

– das Klettband (zum Verschließen einer Tasche)

– die Kordel (dient dem Verschließen von Taschen oder auch der Verzierung einer Handtasche)

Linienführung (z. B. originelle Linienführung, klassische Linienführung)

Material (z. B. Holz, Korb, (Lack-, Nappa– etc.) Leder, Seide, Vinyl, Wolle)

Marke (Label, von welchem eine einzelne Tasche stammt, z. B. Chanel, Gaultier)

Proportionen (z. B.: Ist eine Tasche eher lang, ähnelt in ihrem Form einem bestimmten Alltagsgegenstand etc.)

– die Schließe (beispielsweise Magnetverschluss oder Verschluss zum Zuklappen bzw. Einrasten)

– die Sicherung (Dieser Begriff wird im Kontext von Handtaschen in mehrfacher Art und Weise verwendet: Der Verschluss – beispielsweise das Zahlenschloss einer Handtasche / Verschluss zum Einrasten oder mehrere ineinander verhakbare Metallelemente mit runden oder anders geformten Köpfen)

– das Tascheninnere / Tascheninneres (z. B. Innenbezug oder Innenfächer, innere Unterteilung einer Tasche)

– der Taschenkörper (Der Hauptteil einer Tasche ohne Bügel, Henkel, Anhängern oder Füßen)

– die Tragekette (Eine Tasche wird anhand einer Kette getragen.)

– der Tragriemen (Eine Tasche wird anhand eines Riemens getragen.)

 

Viel Spaß beim gezielten, fehleinkaufsfreien Shoppen!

 

Wissen über Schuhe

Dieses Wissen über Schuhe gehört zur Bildung eines jeden Modeliebhabers:

Tipps und Tricks zum Thema Schuhe

Schuh-Kolumne

Schuhe sind mehr als nur Wegbegleiter, Markenzeichen und Bekleidungsstück. Schuhe können über das Schicksal von Menschen bestimmen:
Fragezeichen
Sie wünschen sich Informationen zu einem bestimmten Schuhthema? Legen Sie Ihren Wunsch in den Schuhkarton!