Stiefelarten

Welche Stiefelarten gibt es?Stiefelarten

Die einzelnen Stiefelarten sind in diesem Damenschuhlexikon sehr verstreut und sollen daher an dieser Stelle einmal übersichtlich zusammengefasst werden. Die Stiefelarten wurden aufsteigend nach der Schafthöhe sortiert. Allerdings sei hierzu bemerkt, dass es manche Modelle wie etwa Weitschaftstiefel in unterschiedlichen Schafthöhen gibt.

1. Stiefelarten mit niedriger Schafthöhe

Stiefeletten bzw. Ankle Boots oder Booties:

Ihr Schaft reicht in etwa bis zum Knöchel, weshalb sie eine Symbiose aus Halbschuhen und Stiefeln darstellen. Bei Stiefeletten, Ankle Boots und Booties handelt es sich in der Schuhpraxis nicht um zwei verschiedene Stiefelarten sondern um ein und dieselbe Schuhart. Häufig werden sie aber in der Theorie voneinander abgegrenzt mit der Begründung, Ankle Boots würden nur bis zum Ankle (Knöchel) reichen, während Stiefeletten und Booties auch einen höheren Schaft aufweisen könnten. Häufig werden jedoch Schuhe als Ankle Boots bezeichnet, deren Schaft über den Knöchel reicht. Da in der Praxis meist kein Unterschied ersichtlich ist, sollte in diesem Fall nicht von verschiedenen Stiefelarten die Rede sein.

Jodhpur-Stiefeletten

Jodhpur-Stiefeletten erkennt man sofort an ihrem schlichten Leder-Design, ihrem flachen Absatz und ihrem Riemen, der um das Gelenk verläuft. Häufig finden sich Modelle, die eine Mixtur aus Jodhpur-Stiefeletten und Chelsea-Boots darstellen.

Chelsea-Boots

Chelsea-Boots zeichnen sich vor allem durch ihren seitlich verlaufenden Stretch-Einsatz aus.

Stiefelart

Langschaftstiefel

2. Stiefelarten mit höherer Schafthöhe

Sandal-Boots

Sandal-Boots sind eine Symbiose aus Stiefeln und Sandalen; diese Stiefelart besitzt also gleichzeitig einen hohen Schaft und weist – je nach Modell in unterschiedlichem Maße – Öffnungen auf.

Gummistiefel

Gummistiefel zeichnen sich durch ihr Material aus, das meist aus PVC besteht und ihnen ihr charakteristisches Aussehen verleiht.

Moonboots

Moonboots erkennt man sofort an ihrer klobigen Machart, ihrer L-Form und ihrer weiten Schaftöffnung.

Cowboystiefel bzw. Westernstiefel

Bei Cowboystiefeln und Westernstiefel, auch Westernboots genannt, handelt es sich ebenfalls nicht um zwei verschiedene Stiefelarten sondern um ein und dasselbe Modell. Cowboystiefel gehören zu den praktischsten Stiefelarten; nicht umsonst wurden sie für die Tätigkeit des Cowboys kreiert. Ihre charakteristischsten Merkmale: Sie besitzen einen schrägen Absatz von 4-5 cm Höhe, und ihr Schaft weist häufig Ziernähte auf.

Biker-Boots oder Motorradstiefel

Auch bei Biker-Boots und Motorradstiefeln handelt es sich nicht um zwei verschiedene Stiefelarten. Ihre charakteristischsten Merkmale: Eine abriebfeste Sohle und ihre runde Schuhspitze.

Reitstiefel oder Stiefel im Reiter-Look

Reitstiefel bzw. Stiefel im Reiter-Look zeichnen sich dadurch aus, dass ihr Schaft bis knapp unters Knie reicht.

Langschaftstiefel

Der Schaft der Langschaftstiefel reicht bis über die Waden, geht jedoch nicht über das Knie hinaus.

3. Stiefelarten, deren Schaft bis übers Knie reicht

Overknees

Der Schaft der Overknees geht bis über die Knie. Da auch Strümpfe, die übers Knie reichen, als Overknees bezeichnet werden, sollte an dieser Stelle korrekterweise von Overknee-Stiefeln die Rede sein.

Ballettstiefel und Chap-Boots

Die Stiefelarten Ballettstiefel und Chap-Boots gehören zu den Fetischschuhen.

Die einzelnen Stiefelarten gibt es mit den verschiedensten Features – beispielsweise mit Plateau– oder Keilabsatz, als Stiefel zum Hineinschlüpfen oder zum Schnüren, mit Reißverschluss oder Klettverschluss.

Bild 1: © Vitaly Krivosheev – Fotolia.com

Bild 2: Nika111 – bigstockphoto.com

Wissen über Schuhe

Dieses Wissen über Schuhe gehört zur Bildung eines jeden Modeliebhabers:

Tipps und Tricks zum Thema Schuhe

Schuh-Kolumne

Schuhe sind mehr als nur Wegbegleiter, Markenzeichen und Bekleidungsstück. Schuhe können über das Schicksal von Menschen bestimmen:
Fragezeichen
Sie wünschen sich Informationen zu einem bestimmten Schuhthema? Legen Sie Ihren Wunsch in den Schuhkarton!