Flamenco-Pumps

Was sind Flamenco-Pumps?

Definition: Flamenco-Pumps werden häufig auch einfach Flamenco-Schuhe genannt. Die üblichste Bezeichnung für diese Art von Schuhen ist Peeptoe, wobei dies nicht ganz richtig ist, da Peeptoes die übergeordnete Kategorie darstellen. Flamenco-Pumps gehören zu den Schuharten Peeptoes und Spangenschuhe – nicht aber zur Kategorie der Pumps, da Pumps und auch Halbschuhe seitlich geschlossen sein müssen. Das nebenstehend abgebildete Modell stammt aus dem Sortiment von Amazon (siehe Flamenco Pumps bei Amazon (Suchergebnis)).

Flamenco-Pumps besitzen folgende Merkmale:

  1. einen Absatz
  2. eine offene Zehenpartie (Charakteristikum der Peeptoes)
  3. einen Fesselriemen
  4. einen weiten Ausschnitt

Was ist der Unterschied zu Peeptoes?

Mit dem Zusatz Peeptoe werden Schuhe bezeichnet, die im Bereich der Zehen einen Ausschnitt haben. Es gibt auch Peeptoes ohne Fesselriemen oder mit flachen Absätzen. Peeptoes heißt also die Kategorie, zu der Flamenco-Schuhe gehören.

Der Ratgeber zu Flamenco-Pumps

Wozu kann man Flamenco-Pumps kombinieren?

Aufgrund ihrer eleganten Form lassen sie sich optimal zum Abendkleid kombinieren. Doch nicht nur auf der Party oder dem Konzert liegt man mit dieser Schuhart richtig: Im Alltag lässt sich ein einfaches Outfit mit Jeans und Shirt anhand von Flamenco-Pumps aufwerten. In Kombination mit einer schönen Kette und einem farblich passenden Gürtel entsteht im Handumdrehen ein eleganter Look. Wer die Zehennägel in einer Farbe lackiert, die einen Kontrast zur Farbe der Schuhe bildet, kann auf einfache Weise Akzente setzen.

Wissen über Schuhe

Dieses Wissen über Schuhe gehört zur Bildung eines jeden Modeliebhabers:

Tipps und Tricks zum Thema Schuhe

Schuh-Kolumne

Schuhe sind mehr als nur Wegbegleiter, Markenzeichen und Bekleidungsstück. Schuhe können über das Schicksal von Menschen bestimmen:
Fragezeichen
Sie wünschen sich Informationen zu einem bestimmten Schuhthema? Legen Sie Ihren Wunsch in den Schuhkarton!