Bootsschuhe

Was sind Bootsschuhe?

Bildquelle: Amazon. Da dieses Modell aktuell nicht erhältlich ist, führt dieser Link zu einem Suchergebnis für „Bootsschuhe“.

Definition: Bootsschuhe werden auch als Boatshoe, Segelschuhe oder Docksider bezeichnet. Das Wort Bootsschuhe hat also nichts mit dem Begriff Boots (dt. Stiefel) zu tun. Bootsschuhe haben folgende Eigenschaften:

  • Sie sind per definitionem aus Leder.
  • Die Schuhe werden in der Machart des Mokassins gefertigt.
  • Meist sind Segelschuhe in gedeckten Farben erhältlich.
  • Häufig werden sie aus Glattleder hergestellt.

Zur Geschichte der Bootsschuhe

Ursprünglich wurden Bootsschuhe für den Zweck des Segelns entwickelt und aus braunem Leder mit einer praktikablen rutschfesten Gummisohle gefertigt. Das Markenzeichen der Segelschuhe war eine Sohle mit tiefen, gewellten Furchen.

Wie es auch bei vielen anderen Schuharten der Fall ist, hat die heutige Verwendung der Docksider kaum mehr etwas mit ihrem ursprünglichen Zweck zu tun: Mittlerweile erfreut sich diese Schuhart auch außerhalb des Einsatzbereichs auf dem Schiff großer Beliebtheit. Segelschuhe gehören zur Kategorie der Slipper bzw. Schlupfschuhe und sind als Unisex-Schuhmodell sowohl für Männer als auch für Frauen erhältlich.

Der Ratgeber zu Bootsschuhen

Womit kann man Bootsschuhe kombinieren?

Bootsschuhe sehen schick aus, wenn man sie zum klassischen Look mit Bluse trägt. Eine Kombination zur Jeans wirkt androgyn, da Segelschuhe nicht zu den typischen Damen-Schuharten sondern zur Kategorie der Unisex-Schuhe gehören. Auch zu kurzen Hosen oder Miniröcken kann man diese Schuhart sehr gut kombinieren.

Wissen über Schuhe

Dieses Wissen über Schuhe gehört zur Bildung eines jeden Modeliebhabers:

Tipps und Tricks zum Thema Schuhe

Schuh-Kolumne

Schuhe sind mehr als nur Wegbegleiter, Markenzeichen und Bekleidungsstück. Schuhe können über das Schicksal von Menschen bestimmen:
Fragezeichen
Sie wünschen sich Informationen zu einem bestimmten Schuhthema? Legen Sie Ihren Wunsch in den Schuhkarton!